Thomas Leon Heck

Willkommen auf thomasleonheck.de, der Seite des Dußlinger Auktionators, Verlegers, Antiquars und Kunstexperten Thomas Leon Heck.
es stellt sich heraus, dass er bram van velde besonders schätzt und 1 buch über ihn besitzt. die buchhandlung, in der er es erworben hat, hat es wiederum von mir, der ich die restauflage gheckauft habe
like
die er gleich seinem sohn zeigen will, der eventuell das geschäft derselben familie noch 200 jahre später führen wird. naturgemäß werden quittungen an die kundschaft ausgegeben und sind daher bei den firmen selbst nur selten noch vorhanden.
like
hat auf 1 schokoladenpackung 1 fehler entdheckt, wo die wurzel aus 2 falsch angegeben ist. heute behauptete er, von der kreiszahl pi 35 stellen hinterm komma auswendig zu wissen. "nicht, dass ich Ihnen im geringsten misstraute", sagte ich und bat ihn, den satz ins lateinische zu übersetzen, was er mit erfolg tat. das sich anschließende pi-hecksamen bestand er glänzend. link 
like
somit gehören mit 1 neffen des oberdadas baader schon 2 angehörige erstrangiger dadaisten zu meiner kundschaft, die beide im kreis tü leben link 
like
gestern erhielt ich aus 2 völlig verschiedenen quellen sachen von Wilhelm_Kinkelin: aus seiner familie autographen von ihm , aus 1 schweizer antiquarsnachlass kinkelins buch von 1935 über cannstatt link 
like
angebimmelt werden, an dessen wanderstock 1 fahrradklingel montiert ist und der 1 paar lahmärsche überholen will, so könnte ich das sein, da ich 1 soeben eingetroffenes derartiges gerät rücksichtslos auszunützen gedenke
like
1 kiste mit kinderbüchern von till ansgar baumhauer heckläre ich zur konzeptkunst, da man da reichlich assoziieren kann, was den späteren konzeptkünstler baumhauer geprägt haben könnte. ernstlich interssierte können von dort aus bei 1 weiteren kiste landen, die u.a. das wohl früheste werk im handel des damals 12-jährigen till enthält link 
like
1 langjähriger bheckannter aus dem nachbardorf will seinen haushalt auflösen und auswandern. Ich solle kommen um zu kaufen, was ich ablehne, weil ich fotos vorab sehen will. Nach 2 jahren (!) kommen endlich die fotos. Als ich nach dem preis frage, kommt aus meiner sicht die standardantwort: „ich habe keine Ahnung, was man da nehmen kann, und es geht mir darum, daß ich das Zeug loswerde und es nicht im Müll landet und daß Du mich bei Deiner Preiseinschätzung nicht allzusehr übers Ohr haust.“ (!!) Folgende antwort ließ ich ihm zuteil werden: „lieber ***, du weißt, dass ich bei deinem vater wissenschaftliche hilfskraft war. Als ich mich selbstständig machen wollte, hatte ich noch stunden abzuarbeiten, die mir schon von der uni bezahlt worden waren. Anstatt ihn übers Ohr zu hauen, händigte ich ihm persönlich die 700 dm aus, obwohl ich das geld gut hätte gebrauchen können. Ich weiß nicht, ob er es zwheckgebunden weiterverwendet hat oder in seine private tasche stheckte. Der dank für meine treue war, dass er all die jahrzehnte nie in meinen laden kam. Nur 1x stand er eis schlotzend mit deinem bruder davor. Dass er seine bücher verschenkt hat, aber nicht an mich verkauft, ist sein gutes recht, aber alles in allem 1 weiterer beitrag zu meinem resümee: traurig. Noch trauriger ist, dass du unter diesen umständen von „übers ohr hauen“ redest. Wenn du schreibst, dass du „nicht allzusehr übers Ohr“ gehauen werden willst, so klingt das für mich so, als wärst du mit 1 mindestmaß an „übers Ohr hauen“ einverstanden. ich sage dir aber: wenn die verkaufen wollenden kunden mein wissen hätten, nicht nur vom wert der sachen, sondern auch von der problematik der kalkulation, gäbe es überhaupt keine probleme. Aber ihre unsicherheit macht sie misstrauisch. Ich mag ja an sich deine schnoddige art, aber dass ich meine zeit opfere, um sachen zu besichtigen, von denen ich nicht weiß, was du dafür letztlich verlangen wirst, und das ganze noch in 1 klima des misstrauens: nein, danke. Falls du nun an deine bheckannten verkaufen willst, kann ich dir nach fast 50 jahren handelserfahrung sagen, dass private meist nicht mehr zahlen als händler, aus unsicherheit eher noch weniger. Aber von ihnen fühlst du dich dann wenigstens nicht übers ohr gehauen. Und falls doch, kannst du bei mir 1 kostenpflichtige bewertung deiner schätze kaufen, falls du wenigstens dazu dann vertrauen hast. Im übrigen wünsche ich dir und deinen plänen alles gute.
like
hier liegt versandfertig 1 buch für 1 kundin von mir, die diese woche 101 wird. ich hoffe, es ist für sie so interessant, wie es für mich war
like
1 radierung ist mit 1 seltenen vornamen signiert. Ich frage, wer das sei. „kenn ich nicht“. Als auf 1 weiteren blatt derselbe vornamen zusammen mit dem nachnamen auftaucht, ist klar, dass es sich um den bruder der anbieterin handelt. Sie wusste nicht mal, dass er kunst produziert hat. So schauen sich manche leute ihre sachen an, die sie verkaufen wollen
like
Gestern rief mich 1 führender hecksperte für tanz an, auf der suche nach bestimmten informationen. Wir kamen auf valeska gert, die er noch selbst getroffen hat. Ich fragte ihn, ob er die verrisse des berliner kritikers rumpelstilzchen kenne, die der in den 20er-jahren über gert geschrieben hat. Ich fragte ihn auch, ob sie wirklich so hässlich gewesen sei. Er lachend: „bei den turkmenen (?) hätte sie vielleicht als schön gegolten. SO muss man das sehen.“ Die gert habe ihm gesagt, von bert brecht sei unter seiner lederjacke 1 solcher körpergeruch ausgegangen, dass sie keine lust auf 1 nacht mit ihm verspürt hätte. Brecht wurde in pfullingen gezeugt. Ich habe 1 handschriftliches gedicht dazu sowie 1 von gert signiertes buch.
like

Neu
im Laden:

2 surrealist. erot. zeichnungen von Jan Karwot (polnisch, 1936-1998), poln. ölgemälde (wohl theaterszene) von elzbieta rogalska, "Wohlthaten. Aufzeichnungen für edle Herzen" v. link ... mehr 

Kunstdaten

Keller Reutlingen

Mit offenem Visier


2019 August (22)
2019 Juli (18)
2019 Juni (6)
2019 Mai (13)
2019 April (7)
2019 März (15)
2019 Februar (13)
2019 Januar (9)
2018 Dezember (14)
2018 November (8)
2018 Oktober (11)
2018 September (9)
2018 August (13)
2018 Juli (17)
2018 Juni (14)
2018 Mai (14)
2018 April (18)
2018 März (24)
2018 Februar (8)
2018 Januar (15)
2017 Dezember (23)
2017 November (16)
2017 Oktober (17)
2017 September (14)
2017 August (16)
2017 Juli (17)
2017 Juni (16)
2017 Mai (20)
2017 April (31)
2017 März (21)
2017 Februar (14)
2017 Januar (18)
2016 Dezember (21)
2016 November (13)
2016 Oktober (15)
2016 September (11)
2016 August (11)
2016 Juli (15)
2016 Juni (15)
2016 Mai (20)
2016 April (24)
2016 März (12)
2016 Februar (12)
2016 Januar (13)
2015 Dezember (15)
2015 November (21)
2015 Oktober (7)
2015 September (5)
2015 August (9)
2015 Juli (9)
2015 Juni (19)
2015 Mai (29)
2015 April (5)
2015 März (6)
2015 Februar (9)
2015 Januar (9)
2014 Dezember (11)
2014 November (9)
2014 Oktober (22)
2014 September (19)
2014 August (25)
2014 Juli (25)
2014 Juni (21)
2014 Mai (20)
2014 April (18)
2014 März (26)
2014 Februar (12)
2014 Januar (14)
2013 Dezember (23)
2013 November (20)
2013 Oktober (13)
2013 September (16)
2013 August (17)
2013 Juli (19)
2013 Juni (18)
2013 Mai (22)
2013 April (13)
2013 März (7)
2013 Februar (11)
2013 Januar (13)
2012 Dezember (8)
2012 November (9)
2012 Oktober (17)
2012 September (16)
2012 August (15)
2012 Juli (18)
2012 Juni (16)
2012 Mai (14)
2012 April (8)
2012 März (14)
2012 Februar (12)
2012 Januar (7)
2011 Dezember (11)
2011 November (11)
2011 Oktober (2)
2011 September (6)
2011 August (2)
2011 Juni (8)
2011 Mai (10)
2011 April (8)
2011 März (9)
2011 Februar (9)
2011 Januar (5)
2010 Dezember (5)
2010 November (2)
2010 Oktober (2)
2010 September (1)
2010 August (5)
2010 Juni (5)
eBay     YouTube

Facebook     Wikipedia

Heck QR
Heck Logo
Mit dem Besuch dieser Seite stimmen Sie unseren Datenschutzrichtlinien zu.
OK