Früher brachten die leute ihre sachen meist erfolgreich in den gebrauchtwarenhandel. Sie bekamen ihr zeug los, hatten aber vielleicht das gefühl, übervorteilt worden zu sein. Ich z.b. kaufte fast alles, wenn der preis stimmte. Heute haben die kunden ihre internet-recherchen im kopf, aber dort nicht die betriebswirtschaftliche perspektive mitbekommen. als ergebnis müssen sie sich inzwischen nicht mehr beschissen fühlen, weil der handel ihnen ihre sachen unter diesen umständen gar nicht mehr abnimmt. Ich z.b. habe noch nie so viele anbieter ergebnislos wieder gehen lassen.