so auch neulich, als eine kundin nach einem aquarell fragte. ich bot es ihr für 250 € an. als sie es nicht nahm, befasste ich mich mit der schwer lesbaren signatur. dank einer guten idee konnte ich den künstler anschließend identifizieren. heute nahm der repräsentant eines berliner auktionshauses das blatt für 800 € schätzpreis mit. wenn Sie das ergebnis interessiert, können Sie mich gern im november danach fragen.