dem bedeutendsten schriftsteller reutlingens im 20. jhdt., mit dessen büchern sich sogar marcel reich-ranicki intensiv auseinandergesetzt hat und der auch maler war. gaiser und seine frau sind als bildkünstler in meinem reutlinger künstler lexikon erfasst. trotzdem schmeichelte es mir, dass ihre mir bislang persönlich nicht bekannte tochter gerade sagte, sie habe jüngst einen artikel über mich gelesen. das war fast so beflügelnd wie ein anruf von mir einst bei der BILD-zeitung. als ich nur meinen namen "antiquariat heck, tübingen" genannt hatte und mich nun noch näher vorstellen wollte, sagte der journalist nur: "ja, ich kenne Sie: kiesinger-nachlass"!