1 langjähriger bheckannter aus dem nachbardorf will seinen haushalt auflösen und auswandern. Ich solle kommen um zu kaufen, was ich ablehne, weil ich fotos vorab sehen will. Nach 2 jahren (!) kommen endlich die fotos. Als ich nach dem preis frage, kommt aus meiner sicht die standardantwort: „ich habe keine Ahnung, was man da nehmen kann, und es geht mir darum, daß ich das Zeug loswerde und es nicht im Müll landet und daß Du mich bei Deiner Preiseinschätzung nicht allzusehr übers Ohr haust.“ (!!) Folgende antwort ließ ich ihm zuteil werden: „lieber ***, du weißt, dass ich bei deinem vater wissenschaftliche hilfskraft war. Als ich mich selbstständig machen wollte, hatte ich noch stunden abzuarbeiten, die mir schon von der uni bezahlt worden waren. Anstatt ihn übers Ohr zu hauen, händigte ich ihm persönlich die 700 dm aus, obwohl ich das geld gut hätte gebrauchen können. Ich weiß nicht, ob er es zwheckgebunden weiterverwendet hat oder in seine private tasche stheckte. Der dank für meine treue war, dass er all die jahrzehnte nie in meinen laden kam. Nur 1x stand er eis schlotzend mit deinem bruder davor. Dass er seine bücher verschenkt hat, aber nicht an mich verkauft, ist sein gutes recht, aber alles in allem 1 weiterer beitrag zu meinem resümee: traurig. Noch trauriger ist, dass du unter diesen umständen von „übers ohr hauen“ redest. Wenn du schreibst, dass du „nicht allzusehr übers Ohr“ gehauen werden willst, so klingt das für mich so, als wärst du mit 1 mindestmaß an „übers Ohr hauen“ einverstanden. ich sage dir aber: wenn die verkaufen wollenden kunden mein wissen hätten, nicht nur vom wert der sachen, sondern auch von der problematik der kalkulation, gäbe es überhaupt keine probleme. Aber ihre unsicherheit macht sie misstrauisch. Ich mag ja an sich deine schnoddige art, aber dass ich meine zeit opfere, um sachen zu besichtigen, von denen ich nicht weiß, was du dafür letztlich verlangen wirst, und das ganze noch in 1 klima des misstrauens: nein, danke. Falls du nun an deine bheckannten verkaufen willst, kann ich dir nach fast 50 jahren handelserfahrung sagen, dass private meist nicht mehr zahlen als händler, aus unsicherheit eher noch weniger. Aber von ihnen fühlst du dich dann wenigstens nicht übers ohr gehauen. Und falls doch, kannst du bei mir 1 kostenpflichtige bewertung deiner schätze kaufen, falls du wenigstens dazu dann vertrauen hast. Im übrigen wünsche ich dir und deinen plänen alles gute.