canetti berichtet von der vorlesung seines werks 1935, bei der auch ernst bloch zugegen war, worum ihn musil beneidet haben soll. blochs witwe und sein sohn Jan waren meine kunden. er verkaufte mir seiten der urschrift des "prinzips hoffnung"