An silvester 1994 wollte das koreanische ehepaar b., das in tü lebte, ein auto verkaufen. Argo r. aus estland wollte es angeblich kaufen. Da sich aber bis nach dem neujahrstag die erforderlichen papiere für die ausfuhr nicht beschaffen ließen, boten die b.s dem offenbar sympathischen r. an, bei ihnen zu übernachten. R. ging mit dem mann zu dem auto, erschlug ihn dort und legte die leiche in den kofferraum. Dann ließ er sich in der wohnung die kfz-papiere zeigen, schlug die frau halbtot und ertränkte sie in der badewanne. Die leiche des mannes zog er auf Fehmarn aus dem auto. Anschl. baute er mit dem geraubten kfz 1 unfall mit totalschaden. So kam die polizei an seine adresse. „das ist der eumeniden macht“! (schiller, ibykus). Warum ich das berichte? Als die kinder der b.s aus korea bei ihren eltern anriefen, um 1 gutes neues jahr zu wünschen, erreichten sie sie nicht. Da telephonierten sie mit der familie otto betz, der einige korean. Doktoranden hatte und auch die b.s gut kannte. Der hausmeister im hause b. weigerte sich, die tür zu öffnen. Erst nach tagen wurde sie daher von der polizei aufgebrochen, die die tote fand. Da der mann verschwunden war, geriet er in mordverdacht. Seine leiche wurde erst wochen später auf fehmarn gefunden. Betz zahlte die überführung nach tü (4700 dm). Beide leichen wurden verbrannt, ihre urnen standen bei betz im haus. Die furchtbaren details habe ich aus seinen handschriftl. Aufzeichnungen, die ich zusammen mit seiner bibliothek erwarb. frau betz nahm als zuschauerin am prozess teil. ihren aufzeichnungen entnehme ich: den verteidiger des mörders kenne ich persönlich, ebenso 1 zeugen. argos freundin wurde auch befragt. sie lebte seit 4 monaten mit dem täter zusammen. der angehende student wünschte ihr tel. 1 gutes neues jahr und hatte da evtl. gerade erst 2 menschen ermordet! ihr name lässt ihr mir bekannter name lässt sich im netz nicht finden, sonst hätte ich sie wohl um sein foto gebeten. von der ermordeten frau hab ich 8 unterschriebene dokumente. gestern war 1 kunde hier, dessen mutter und schwester in dem mordhaus wohn(t)en.