und "erlebte dermatologie" als glücklich gewählt empfände, müsste ich meine autobiographie "leben am rand der altpapiertonne" nennen