vor wenigen tagen, am 21.6., las ich 1 broschüre über nietzsche und die klass. philologie und vermerkte in meinem tagebuch, dass Richard_Kannicht vor gut 40 jahren behauptet hatte, der ausspruch über nietzsches "geburt der tragödie": "wer so etwas schreibt, ist wissenschaftlich tot", stamme von wilamowitz (dessen enkelschüler ich bin). tatsächlich hat das aber ein andrer gesagt. nun erfahre ich heute, dass mein lehrer Kannicht just an dem tag starb, als ich ihn nach jahrzehnten mal wieder im tagebuch erwähnte. <a href="link  noch 1 zufall: traf gerade 1 kollegen und berichtete ihm meine neueste entdheckung: 50 von max machemehl signierte briefe der erfurter fa. topf und söhne (genannt "Architects of Death: The Family Who Engineered the Holocaust"!), der maßgeblich am bau der verbrennungsöfen in den kzs verantwortlich war. die briefe gingen an die brauerei quenzer in urach. der kollege so: "das haus hab ich vor 10 jahren geräumt!" also gingen die akten zuerst durch seine hände und dann an 2 weitere pers., bis sie bei mir landeten und identifiziert wurden.