lassen sich doch erst damit die widersprüche eines lebens aufzeigen. so hat 1 mann kurz nach der machtergreifung (april 1933) beim ortsgruppenleiter der nsdap dagegen protestiert, dass er nicht in die "hiesige ortsgruppe" aufgenommen werde, während er kurz nach dem zusammenbruch (sept. 1945) seinen 5-jährigen kz- und gefängnisaufenthalt damit begründete, "weil ich mich nicht in die Partei aufnehmen liess"!