in dem einzigen monographischen buch über die letzte dt. königin, charlotte v. württbg., finde ich nur 1 doppelseitige abbildung, und zwar die eines aquarells von bebenhausen - aus MEINEM ehemaligen bestand. Ich las im Bette So vor mich hin, Und nichts zu suchen, Das war mein Sinn. Im Buche sah ich Ein Bildlein stehn, Wie Sterne leuchtend, Wie Äuglein schön. Ich wollt es kaufen, Da sagt es fein: Soll ich zum Hökern Gekaufet sein? Ich lag bei dir Jahrein, jahraus, 1 kunde holt‘ mich aus dem Haus . Nun häng ich hier an würd‘gem ort. Da hängt’s noch lang Und schmückt so fort