Neulich erwarb ich ein barockes bücherpult, meines erachtens 18. jhdt. Da ich aber in möbeln nicht optimal firm bin, legte ich es einem kollegen vor, der ein riesenschlitzohr ist, aber sehr viel ahnung von möbeln hat. Ich prognostizierte sein verhalten gegenüber zeugen : er würde es schlecht machen und anschließend dennoch nach dem preis fragen. Und genau so kam es: er behauptete, das stück sei im 19. jhdt nachgemacht worden, dann aber wollte er wissen: „was kostet es?“ ich so: „da muss ich erst mal feststellen, ob ich das für barock halten will.“ jetzt waren gerade 2 kollegen da mit zusammen noch mehr möbelkompetenz und bestätigten meine einschätzung.