die mitarbeiter des stadtarchivs münster dürften sich wundern, wenn sie nachher meine ansage abhören, bei der ich von einem onanierenden schüler rede: ich lese gerade das unveröffentlichte schultagebuch eines lehrers um 1970. ein in der schwimmstunde ertrunkenes kind taucht da auf, ein mädchen mit trichotillomanie, ein trinkender vater, ein unangenehmer schulleiter, ein onanierender schüler, vandalismus, blödsinnige erlasse, aber auch erfolgserlebnisse u.v.a. Ich würde gern mehr solche individuellen erlebnisse lesen.