Gerade war ein kunde hier, der in B. arbeitet. Da mir neulich ein verwandter lenins berichtete, er räume in B.gerade ein haus, bot ich dieses dem erstgenannten kunden an. Dabei fiel mir ein, dass ich genau dasselbe vor ca 20 jahren schon mal getan hatte: ein musiker fragte mich im laden nach einem großen haus. Da ich morgens das inventar eines solchen bewertet hatte, konnte ich ihm die adresse nennen. Der tipp würde bei einem profi bei erfolg tausende kosten. Ich wollte nichts dafür. Als er aber mir nach wenigen minuten ein buch aus meiner musikabteilung für 3 dm hinhielt und herablassend fragte: „und DAFÜR wollen Sie wirklich 3 mark?“, war ich nachhaltig sauer.