den der verleger, dr. katzmann sr., nach diesem buch so nannte. ich kannte ihn persönlich und versteigerte auch seinen nachlass. als ich etwa 2 jahrzehnte später das archiv des HELIOPOLIS-verlags von dr. katzmann jr. übernahm, öffnete ich unter den tonnen materials eine aktentasche: entgegen kam mir das inserat meiner damaligen auktion! Den stadtplan des fiktiven HELIOPOLIS zeichnete der reutlinger maler werner höll, dessen frau und tochter kunden von mir sind. Jünger war trauzeuge bei hölls eheschließung. Von Jünger hab ich 100 werke hier, von höll 50.