ich las gerade eine biografie des römischen kaisers tiberius, der im neuen testament (lukas 3,1) erwähnt wird im zusammenhang mit dem auftreten johannes des täufers (Ich hatte mal einen angeblichen knochen von johannes!) und in dessen regierungszeit jesus wirkte und starb. im vorwort der biografie bedankt sich der autor yavetz bei seinem freund wilfried stroh. stroh hat meinen vor über 30 jahren auf latein gehaltenen vortrag über die aussprache des klassischen lateins gehört und so interessant gefunden, dass er mich einlud, ihn auf seinen ludi latini in ellwangen zu wiederholen.