laut exlibris aus der bibliothek von "wilhelm bofinger". so hieß mein schuldirektor in ludwigsburg. es gibt laut google aber mehrere träger dieses namens, so dass ich mir der anrührenden herkunft bislang nicht sicher bin. als es mal probleme gab zwischen klassenkameraden und mir, wurde der REX (=schuldirektor) eingeschaltet. ich erwartete als armer sünder das große donnerwetter und bin noch immer bewegt, dass er hereinkam, seinen arm auf mich legte und sagte: "lasst doch den armen heck in ruh"! wenn er das zimmer der tobenden klasse betrat, war es sofort mucksmäuschenstill, ohne dass er auch nur 1 wort gesagt hätte. einer seiner ihm unterstellten lehrer war walter gutbrod, dessen nachlass bei mir ist samt tagebüchern. daraus geht hervor, dass die beiden zunächst miteinander befreundet waren, zuletzt aber gutbrod den bofinger hasste. so besitze ich ein porträt bofingers, von gutbrod gemalt, in dem er als napoleon verspottet wird. als ich mal über den ludwigsburger friedhof ging, stand ich unvermittelt vor bofingers grab.