heute erfuhr ich in einer doku, dass honecker gern pornos ansah, die ihm schalck-golodkowski im westen beschaffte. sie stammen vermutlich aus jenen mengen, die ich 1990 im auftrag der treuhand im auktionshaus schalcks bewertet habe mit je 1dm.