Vor jahren besaß ich das älteste bekannte porträt von goethes chef, dem herzog carl august von sachsen–weimar. Zum zweck des verkaufs besuchte ich weimar, das während der weimarer klassik DAS geistige zentrum deutschlands war: wieland, goethe, schiller, herder u.v.a. Nur wenige kilometer entfernt ist das KZ buchenwald. Allein die nähe zwischen dem wertvollsten und beschämendsten, was deutschland hervorgebracht hat, ist nicht zu begreifen und kaum zu ertragen. In buchenwald entdeckte ich eine gedenktafel, dass im kleiderlager das kind stefan zweig versteckt wurde. Als ich später dort anrief, um zu fragen, ob der dichter stefan zweig gemeint sei, wusste die mitarbeiterin am telefon nicht mal von dieser tafel! Es war übrigens stefan jerzy zweig gemeint, also nicht der dichter. und soeben entdecke ich, dass der „prediger von buchenwald“, der märtyrer paul schneider (link …) ca 1 ½ jahre in meinem nachbarort weilheim (tübingen) gelebt hat.