um 4 uhr früh mit dem hund, der am boden schnüffelt. Ich, hierzu wenig geeignet, betrachte lieber die sterne. Was haben die menschen aus ihnen gemacht? Vor zeiten von buch, TV und facebook erzählten sie mythen, dienten als gottesbeweis (ich besaß melanchthons eigenhändiges stammbuchblatt: „die sterne sind zeichen der göttlichen vorsehung“) und wurden als himmelskarte instrumentalisiert. Alles belege für die these meines buchs DAS PRINZIP EGOISMUS von 1994)