kramte ich in meiner erinnerung: vor fast 35 jahren bot mir die schwiegermutter eines weltbekannten tübingers ihr lexikon zum kauf an. Ich holte es – damals noch – mit dem leiterwägele ab. (Inzw . hab ich sogar ein auto.) ich rumpelte damit in mein lager. Dort angekommen, verkaufte ich die reihe gleich an den nachbarn, der mich abgefangen hatte. Monate später behauptete er, die folge sei nicht komplett gewesen. Ich hatte das nicht kontrolliert, einigte mich aber mit ihm. So lagen von anfang an erfolg und ärger nah beieinander. Den letzten brockhaus habe ich vor wenigen wochen von einem kunden zurückerworben, der ihn bei mir einst gekauft hatte.