Mit einem kollegen telefoniert, der an einen bürgermeister kunst für einen sechsstelligen betrag verkauft hat. Alles wurde bezahlt. Nach jahren hat der gemeinderat den kauf angefochten. Mit erfolg: Ohne eine 2. unterschrift war der vertrag unwirkam! Jetzt muss der kollege die ganze kohle wieder rausrücken! Der bürgermeister wurde anschl. beim diebstahl erwischt, seine frau hängte sich auf. Für den kollegen ein alptraum. Mir ist jetzt schon bange vor dem schnäppchen meines lebens, falls es überhaupt kommt.