der hausrat eines professors unterscheidet sich von dem eines asylbewerbers vor allem durch die zahl der bücher. diese alte erfahrung von mir machte ich gerade wieder, als ich ein bücherregal eines weltbekannten professors übernahm, das an schäbigkeit kaum zu unterbieten ist. dazu passt, dass sich darin eine wohl verhungerte, jedenfalls skelettierte maus befand.