Zu den schwarzwürsten des metzgersohns Uli Hoeneß muss ich natürlich auch meinen senf geben. 1 seiner kinder ist mit 1 kind des tübinger metzgers truffner verheiratet, neben dem ich um 1980 meine letzte junggesellenwohnung hatte.    Möglich, dass truffners dem hoeneß auch mit meinem geld, das ich u.a. für ihren köstlichen eiersalat liegenließ, mal ein geschenk gekauft haben, das er jetzt in den knast mitnehmen könnte.