Gerade war ein angehender journalist da und kaufte eine rilke-gesamtausgabe, hrsg. von ernst zinn. Ich erzählte ihm, dass ich nicht nur zinns bibliothek übernommen habe, sondern mir aus einem seiner bücher ein zettel entgegenkam „thomas heck 19 uhr 30“! die notiz bezog sich auf den einzigen besuch, den ich zinn abgestattet hatte. Hätte der journalist mir nicht geglaubt, könnte ich den zettel noch immer vorlegen als einen der anrührendsten zu-fälle meines lebens.