Gerade habe ich den nachlass einer künstlerin geholt, mit der ich jahrzehnte freundschaftlich verkehrte. Meine schönste geschichte mit ihr: einmal kam ein buch herein um 1943, das sie illustriert hat. Ich bot es ihr an, damit sie es evtl. verschenken konnte. Sie selbst würde es ja haben, nahm ich sicher an. Doch sie war total überrascht:“was? Das ist erschienen? Ich hatte gehört, eine bombe habe die gesamte auflage zerstört!“ So konnte sie etwa 70 jahre nach erscheinen ihr „kind“ endlich in die arme nehmen.