Ein phänomen, das mich immer wieder fasziniert, sind  ungeöffnete briefe in nachlässen. Noch bevor der empfänger den brief des absenders gelesen hat, ist er schon tot! In meinem nachlass dürfte sich auch ein solcher vorfinden, ob er allerdings dort bemerkt werden wird, weiß ich nicht. Es gibt wohl nur 2 arten solcher ungelesenen briefe: die, die einen zu sehr belasten würden, und die, die einen zu wenig interessieren. Im nachlass des arztes von hap grieshaber fand ich gerade einen der letzteren art vor: den dank eines patienten, für einen arzt offenbar nicht immer spannend.