Gestern war eine bislang noch nicht als kundin von mir in erscheinung getretene frau hier, um ein gemälde abzuholen, das sie in meinem ebay-shop erworben hatte. Ich konnte den künstler nicht identifizieren, sie schon: er war ihr vater. Der wiederum war ein studienfreund von walter gutbrod, dessen kompletten künstlernachlass mit etwa 10 000 bildern ich hier habe. Er hatte ein kurzes verhältnis gehabt mit der schauspielerin lotte hardt, die u.a. mit horst tappert auf der bühne stand und deren brisante scheidungsakten ich aus dem nachlass ihres exmannes besaß und ihre bücher aus dem nachlass ihrer haushälterin. Die mutter der kundin war bei meinem vorgänger, dem antiquitätenhändler hermann schmidt, beschäftigt und hat für mich restauriert. Die kundin selbst war eine kollegin meiner frau an der tübinger zahnklinik. Der käufer des hauses, in dem die kundin mit ihrer mutter einst gewohnt hat, hat mir die antiken türen daraus letztes jahr gebracht.