Gerade betrat ein kunde mein büro. Als er meinen 70-kilo-hund erblickte, erschrak er und verließ den raum fluchtartig. Draußen zeigte er mir von einem zu verkaufenden objekt auf seiner digitalkamera ein foto, das ich nur mit hilfe meiner brille betrachten konnte. Ich nahm also die kamera und ging zurück ins büro, um die brille dort aufzusetzen. Er stürzte hinterher, trotz seiner erklärten angst vor hunden: “was machen Sie mit meiner kamera?“ Hat er darauf verbotene bilder oder nahm er allen ernstes an, ich würde seine kamera entwenden oder austauschen??