was ich meinen mitarbeiter(inne)n verdanke: Man berichtet von einem finanzbeamten, der einem philosophielehrer einen ausgabebeleg für fachliteratur über aristoteles, metaphysik, nicht anerkannt haben soll, weil es sich ja dabei um ein physikbuch handle. Ich selbst kann zu diesem thema folgende irrtümer beitragen, die meine mitarbeiter(innen) zu verantworten haben: Da landet der roman „das buch von san michele“ bei theologie, die biografie von dieter bohlen bei humor, ein ratgeber von loriot bei technik, ein länderkundliches „oberrheinisches mosaik“ bei basteln. Intime eheratgeber landen bei bei esoterik statt bei erotik und „gläserne wunder – drei männer schaffen ein werk – zeiss abbe schott“ über die gründer der optischen industrie in jena landet auch bei esoterik. Aber nicht alles landet bei esoterik. „das sonnengebet“ eines yogis, das nun wirklich dorthin gehört, steht bei astronomie. Der erotische roman „angst vorm fliegen“ von erica jong „steht“ unter astronomie, der heimatroman VERWEHTE SAAT unter gartenarbeit, obwohl auch die bedirndlte frau auf der holzbank nicht gerade nach gartenarbeit aussieht. Eine laut klappentext „grausam-makabre“ geschichtensammlung mit dem titel KILLE KILLE landet bei humor, eine verhaltensbiologische untersuchung zu „tier und mensch“ bei erotik. Simmels Roman „ die Antwort kennt nur der Wind“ landet bei Technik. Einen hitchcock-krimi „blaue bohnen zum dessert“ finde ich bei kochbüchern. Ein soziologisch-psychologisches buch über das alter fand ich heute in meinem esoterik-regal! Für die ca 18-jährigen mitarbeiter, die es eingeordnet haben müssen, durchaus logisch. Die "sozialgeschichte des irrenhauses" fand ich jüngst im regal TECHNIK.