Als gebürtiger ludwigsburger nahm ich natürlich wahr, dass die kanzlerin und frankreichs präsident hollande sich demnächst, am 20.9., in meiner heimatstadt treffen wollen, um der rede de gaulles zu gedenken, die der am 9.9.1962 dort hielt und die wohl den wesentlichsten schritt zur überwindung der erzfeindschaft zwischen beiden völkern darstellt. Als ich mich heute morgen  wieder mal den zehntausend gemälden und zeichnungen des ludwigsburger künstlers walter gutbrod widme, entdecke ich darunter 10 gezeichnete porträts von de gaulle von genau diesem tag! Da gutbrods tochter selbst nicht weiß, ob ihr vater de gaulle begegnet ist, nennt sie mir als möglichen zeugen dafür den ludwigsburger jürgen brandt, der in der 10. mein klassenlehrer war! dass ich den 30 jahre später noch mal anrufen würde, hätte ich auch nicht gedacht.