Aus anlass der soeben erfolgten entschuldigung der hersteller von contergan: Folgendes kommt selten bei mir vor: dass ich mich nicht traue, sachen zu verkaufen dass ich  sachen verschenke dass ich die freundschaft von kunden suche (obwohl einige jahre meine 3 besten freunde gleichzeitig meine besten kunden waren) dass ich sachen unbezahlt herausgebe. Aber als ich mal in einem buch ein lesezeichen fand "CONTERGAN WÜNSCHT GUTEN SCHLAF“, brachte ich es nicht fertig, dieses äußerst seltene, aber auch zynisch wirkende dokument zu verkaufen, vielleicht weil ich selbst nur wenige monate vor dieser katastrophe geboren wurde. So schenkte ich es einem arzt, dessen freundschaft ich gern gewonnen hätte. Als er später mal einen sessel kaufte, gab ich ihm den unbezahlt und ohne quittung mit. Er hat sich nie wieder blicken lassen. Und leider traue ich ihm zu, das ganze abzuleugnen, so dass rechtliche schritte sinnlos wären.