Ich habe gerade bücher aus der bibliothek eines pfarrers hereinbekommen, für den vor jahrzehnten ein weltbekannter deutscher politiker tätig war. dieser ist dafür bekannt, dass er buchhändler und antiquare bestohlen und das diebesgut verkauft hat. Ein von ihm geschädigter kollege von mir ist inzwischen bankrott gegangen, während dieser politiker vermutlich eine sechsstellige rente kassiert. Dass er eine zeitlang zu den 10 beliebtesten deutschen politikern zählte, schmerzt mich besonders. Der kollege berichtete mir, der täter habe sich nie entschuldigt, wohl weil er der meinung war, bildung gehöre allen, so dass man buchhändler bestehlen dürfe.