deren anwalt christoph schickhardt war mein direkter nachbar in ludwigsburg. wir wohnten am zuckerberg 56, er in haus 58. weiter unten gegenüber wohnte matthias wissmann (nr. 79?), später bundesverkehrsminister und genannt "die diva vom zuckerberg", von dem mein vater schon um 1970 sagte: "aus dem wird mal was". mit seiner schwester regine bin ich rollschuh gefahren. als vor schickhardts haus mal ein mercedes 600 stand, war das die limousine der bundespräsidentengattin hilda heinemann, einer freundin von schickhardts mutter. es war also um 1969, ich war damals ca 12 jahre alt. ich holte flugs meine polaroidkamera aus dem haus und knipste die first lady bei ihrer abfahrt. stunden später hatte die ludwigsburger kreiszeitung mein foto, ich bekam (mit 12!) mein erstes honorar: 20 dm. mein klassenkamerad erich hildenbrandt hat mir diese story nicht geglaubt, obwohl mein name unter dem foto stand und steht.