Thomas Leon Heck

hier die seltsame Erfahrung, die ich 1988 mit dem Kulturamt von Reutlingen machte

Ich erwarb den Nachlass des Reutlinger Malers Paul Beuttner, den die Erben komplett zuvor bereits der Stadt als Geschenk ohne Erfolg angeboten hatten. Darunter befand sich das Porträt einer Frau in Betzinger Tracht, das ich dem Kulturamtsleiter einzeln für 1000 DM anbot. Er kam zu diesem Zweck das erste und einzige Mal in meinen Reutlinger Laden. Er wollte aber das Bild nicht. Daher verkaufte ich es an einen Händler, der es reinigte, rahmte und für 3500 DM an einen weiteren Händler verkaufte.... mehr

Einer Person gefällt das.

Ich las gerade 1 „philosophische Biographie“ des dt.-jüd. Kulturphilosophen ernst cassirer (1874-1945).

Über inhalte, die außerhalb meines persönl. Bereichs liegen, mag ich in der regel keine diskussionen anfangen. Daher hier wieder nur persönl. Bezüge, außer denen, die schon öfter genannt wurden (wie die zu ernst bloch, adorno und charles darwin). In dem buch werden erwähnt
1. martin heidegger, dessen epochemachendes hauptwerk SEIN UND ZEIT im niemeyer-verlag erschien, aus dessen inhaberfamilie ich 2 generationen kennenlernte.
2. Gershom scholem, mit dem mein lehrer otto betz korrespondierte
3. Karl... mehr

Einer Person gefällt das.

1 mir sehr lieben studierenden ladenkunden der 1. stunde hatte ich aus den augen verloren.

als ich irgendwann las, dass er professor geworden war, mailte ich ihn an. im betreff stand nur "grüße aus der unterschicht". kein theckst sonst. leider erhielt ich keine antwort. wie er mir gestern sagte, hatte er die ansonsten inhaltslose mail für 1 fheck gehalten. nun entdheckte ich seinen namen in 1 buch, falsch geschrieben, aber zustimmend zitiert. er kannte das buch nicht.
er erinnert sich noch bedauernd an 1 objheckt, das ich ihm angeboten hatte, das dann aber im british museum landete.... mehr

Nach der lhecktüre der gelehrten und erhebenden joh. Kepler-biografie von max caspar (mehrfach hier zu haben) hier wieder mein persönliches fazit:

ich besitze 1 orig.litho von karl caspar, bruder des max, "betender hl. franziskus" mit eigenhändiger widmung von max caspar mit der selbstbezeichnung "neupriester/biberach", die beweist, was wohl bislang unbheckannt war, dass er nicht nur die kath. priesterausbildung in rottenburg/n. begonnen, sondern auch abgeschlossen hat.

Im april 1957 vheckündete der vorsitzende der kepler-gesellschaft, dr. franz hammer, nicht dass ich in jenen tagen geboren wurde, sondern dass die älteste mechanische rechenmaschine... mehr

Das tübinger stadtarchiv gehört zu meinen wichtigsten kunden.

1 mitarbeiter von mir arbeitete auch mal dort und ließ mich wissen, dass ich im bestandsverzeichnis (es könnte aber auch das des stadtmuseums gewesen sein) der am häufigsten genannte händler sei.
Der 2. tübinger stadtarchivar, mit dem ich je zu tun hatte, udo rauch, ging soeben in ruhestand, was mich wundert bei seinem jugendlichen aussehen und spürbaren interesse an seiner arbeit. Nachdem er vor jahrzehnten seinen posten angetreten hatte, war mein eindruck öfter, er könne mich nicht leiden,... mehr

2 Leuten gefällt das.

Ein unikatbuch, geschrieben für meinen enkel

Ich hab etwa ½ dutzend bücher verfasst, die alle wirtschaftlichen erfolg haben sollten. Der gelang aber nur 2 davon. 1 buch, das ich nur für 1 bestimmte person schrieb, ist das für den sohn meiner stieftochter. Der grund liegt darin, dass ich mit 3 meine eltern durch gedichte dazu gebracht haben soll, tränen zu lachen, leider wurde kein einziger dieser witze aufgezeichnet. Das sollte meinem enkel nicht passieren. Da er im ausland lebte, konnte ich bei den seltenen begegnungen jeweils entwicklungen... mehr

2 Leuten gefällt das.

Zum tod michael verhoevens muss ich nun doch auch noch meinen senf geben

Schräg gegenüber seiner villa in grünwald, in der er mit senta berger lebte, wohnte der unternehmer adolf fischer, der nicht nur 1 guter kunde von mir war, sondern den ich lange als väterlichen freund betrachtete. Er hat das innere seines schönen hauses öfter für fernsehaufnahmen von krimiserien wie „tatort“ zur verfügung gestellt.
wenige häuser weiter wohnte rudolph moshammer mit seiner daisy, der ermordete modeschneider, den ich mal in münchen aus seinem rolls aussteigen sah und... mehr

gestern war 1 kunde aus salzburg hier,

um unterlagen aus seiner familie zu erwerben, u. a. 1 umschlag von foto dohm aus RT mit fotos darin aus der erwähnten familie. die schwester von dohms schwiegertochter nun ist quasi meine stiefmutter, so dass die geschichte der familie des salzburgers und meine (aus ludwigsburg) sich in diesem umschlag kreuzen. faszinierend.
leider hatte ich 500 mozartbücher tags zuvor entsorgt, die durch schenkung an ihn mind. teilweise hätten gerettet werden können

NEU im Laden
med. diss. v. Helmut Kassel "Untersuchungen über den Einfluß von Chlorwasserstoffgas, Essigsäure und Schwefelsäure auf die Polymerisationsvorgänge zahnärztlicher Kunststoffe" (Jena 1957), "Ansprachen"...
antwerpen (fotoband von 1954 mit handschriftlicher widmung des filmvereins "het linnen venster" an den "Großmeister des Filmes"! wer könnte das sein?), sammelband "Opera ex domo Biologiae Hereditariae...
sehr rare kataloge 1. "photo-artikel" der fa. klumbach & ell (stuttgart) 1912 (276 s. mit zahlr. abb.) 2. "photo-artikel" der fa. chr. tauber (wiesbaden) um 1903 (320 s. mit zahlr. abb.) Karl-Otto Reichl...
Mai 2022 (29)
März 2022 (21)
Juni 2022 (27)
Juli 2022 (19)
Januar 2022 (21)
Februar 2022 (22)
Dezember 2022 (19)
August 2022 (22)
April 2022 (24)
September 2021 (17)
Oktober 2021 (14)
November 2021 (18)
Mai 2021 (21)
März 2021 (14)
Juni 2021 (28)
Juli 2021 (22)
Januar 2021 (11)
Februar 2021 (13)
Dezember 2021 (15)
August 2021 (17)
April 2021 (14)
September 2020 (17)
Oktober 2020 (16)
November 2020 (12)
Mai 2020 (11)
März 2020 (15)
Juni 2020 (14)
Juli 2020 (8)
Januar 2020 (8)
Februar 2020 (12)
Dezember 2020 (9)
August 2020 (12)
April 2020 (14)
September 2019 (14)
Oktober 2019 (16)
November 2019 (11)
Mai 2019 (13)
März 2019 (15)
Juni 2019 (6)
Juli 2019 (18)
Januar 2019 (9)
Februar 2019 (13)
Dezember 2019 (14)
August 2019 (22)
April 2019 (7)
September 2018 (9)
Oktober 2018 (11)
November 2018 (8)
Mai 2018 (14)
März 2018 (23)
Juni 2018 (14)
Juli 2018 (17)
Januar 2018 (15)
Februar 2018 (8)
Dezember 2018 (14)
August 2018 (13)
April 2018 (18)
September 2017 (13)
Oktober 2017 (17)
November 2017 (16)
Mai 2017 (20)
März 2017 (21)
Juni 2017 (16)
Juli 2017 (17)
Januar 2017 (16)
Februar 2017 (14)
Dezember 2017 (23)
August 2017 (15)
April 2017 (31)
September 2016 (11)
Oktober 2016 (14)
November 2016 (12)
Mai 2016 (20)
März 2016 (12)
Juni 2016 (14)
Juli 2016 (15)
Januar 2016 (13)
Februar 2016 (12)
Dezember 2016 (20)
August 2016 (11)
April 2016 (24)
September 2015 (5)
Oktober 2015 (7)
November 2015 (21)
Mai 2015 (28)
März 2015 (6)
Juni 2015 (19)
Juli 2015 (9)
Januar 2015 (7)
Februar 2015 (9)
Dezember 2015 (15)
August 2015 (9)
April 2015 (5)
September 2014 (19)
Oktober 2014 (22)
November 2014 (9)
Mai 2014 (20)
März 2014 (26)
Juni 2014 (21)
Juli 2014 (25)
Januar 2014 (13)
Februar 2014 (12)
Dezember 2014 (11)
August 2014 (25)
April 2014 (18)
September 2013 (16)
Oktober 2013 (13)
November 2013 (20)
Mai 2013 (22)
März 2013 (7)
Juni 2013 (18)
Juli 2013 (19)
Januar 2013 (13)
Februar 2013 (11)
Dezember 2013 (23)
August 2013 (17)
April 2013 (13)
September 2012 (16)
Oktober 2012 (16)
November 2012 (9)
Mai 2012 (14)
März 2012 (14)
Juni 2012 (16)
Juli 2012 (18)
Januar 2012 (7)
Februar 2012 (12)
Dezember 2012 (8)
August 2012 (15)
April 2012 (8)
September 2011 (6)
Oktober 2011 (2)
November 2011 (11)
Mai 2011 (10)
März 2011 (9)
Juni 2011 (8)
Januar 2011 (5)
Februar 2011 (9)
Dezember 2011 (11)
August 2011 (2)
April 2011 (8)
September 2010 (1)
Oktober 2010 (2)
November 2010 (2)
Juni 2010 (5)
Dezember 2010 (4)
August 2010 (5)