Thomas Leon Heck
Willkommen auf thomasleonheck.de, der Seite des Dußlinger Auktionators, Verlegers, Antiquars und Kunstexperten Thomas Leon Heck.
2012 Juli
Heute habe ich an einen kollegen verkauft ein buch des expressionistischen dichters alfred wolfenstein mit persönlicher widmung des autors an dora gerson. Sie wurde einige jahre später im kz auschwitz umgebracht, er nahm sich selbst wegen der nazi-gefahr das leben. In meinem buch stehen sie noch im lebendigen austausch miteinander. Was für ein dokument! warum ich das erst jetzt hier veröffentliche und nicht gleich nach erhalt? Weil man es damals als koof-mich-rhetorik abgetan hätte, heute kann es das nicht mehr sein.
2012 Juli
Mal wieder was erfreuliches: oft verirren sich vögel in meine riesige halle (aber nicht so oft wie kunden). Bislang konnte ich sie alle retten, spätestens wenn sie völlig erschöpft am fenstersims kleben. Neulich hatte ich einen stapel bücher auf dem schoß und musste nicht mal aufstehen, um einen entkräfteten mauersegler aufzuheben/aufzulesen, der direkt vor mir notlandete. Erstaunlich, wie kräftig das muskulöse körperchen sich noch gegen meine wohlwollende umklammerung wehrte.
2012 Juli
Aktenvermerk: soeben (25.7.2012, 14 uhr 55) telefonierte ich wg der benefizauktion am 13. okt. 2012 in gammertingen zugunsten krebskranker kinder (siehe www.Kil-lik.de) mit der verwertungsgesellschaft bildkunst, herrn rupp. Demnach wird dort auf die 4% folgerechtsabgabe verzichtet, wenn der künstler selbst die sachen gestiftet hat, während auf die abgabe nicht verzichtet wird, wenn ein sammler die kunst eingeliefert hat. Das bedeutet im ergebnis, dass ich zwar ehrenamtlich versteigere, u.U. der VG bildkunst aber aus eigener tasche 4% aus dem umsatz zahlen muss!
2012 Juli
1912 - 2 frauen, 1 mann: rudolf binding erzählt in „der opfergang“ aus dem jahr 1912 von einem mann, der eine ehefrau und eine geliebte hat. Er und die geliebte erkranken an cholera, er stirbt daran, seine geliebte kämpft mit dem tod. Daher zieht sich seine ehefrau die kleider ihres mannes an und geht regelmäßig von fern am fenster der geliebten vorbei, um der todkranken vorzugaukeln, der mann lebe noch, damit die rivalin die kraft zum überleben findet. 2012 - 2 frauen, 1 mann: eine mutter erhält von einer frau einen betrügerischen anruf, ihr sohn sei in einen schweren unfall im ausland verwickelt und brauche dringend geld, um nicht ins gefängnis zu kommen. In 1 stunde komme sie vorbei, um das geld abzuholen.   Wenn Sie wählen MÜSSTEN: welche der 6 personen wären Sie am liebsten?
2012 Juli
Für nicht besonders geglückt halte ich die idee, einer novellensammlung von else kastner-michalitschke von 1909 den titel "seine hände und anderes" zu geben, nur weil sich darin die geschichte "seine hände“ und andere befinden.
2012 Juli
ist eines meiner lieblingssammelgebiete. Mein schönster beleg bislang: auf dem rücken eines „ergänzungsbandes“ verewigte sich ein offenbar ungarischer meister dieser zunft selbstbewusst mit „EHRGÖNZ. Band“ (hier anzusehen). Gestern fand ich auch was hübsches: dass brecht nicht bertold, sondern BERTOL-T heißt, lässt so mancher germanistikprofessor im examen feststellen. Ein industriell hergestellter einband jedoch, wo auf dem titelblatt noch deutlich sichtbar bertold stand, verbreitete als buchclub-ausgabe zehntausendfach die lesart bertold.
2012 Juli
heute morgen saß ich im polizeihochhaus von tübingen wg einer von mir erstatteten strafanzeige, über deren erfolgreichen ausgang ich hoffentlich bald berichten kann. mein blick fiel dabei direkt auf das haus einer musikredakteurin, die gerade im sterben liegt und deren bibliothek ich im moment vor mir habe.
2012 Juli
Gerade war eine sehr liebe 68-jährige kundin da und ächzte: „wenn ich doch nur 15 jahre jünger wäre, würde ich noch mal was ganz neues (gemeint wohl: im kunsthandel) anfangen“. Ich:„wieso fühlen Sie sich zu alt? Claire Goll hat mit über 70 ihren ersten orgasmus gehabt“
2012 Juli
Erst jetzt erfuhr ich, dass mein mitautor am reutlinger künstlerlexikon, joachim liebchen, im märz 2012 mit 80 jahren verstorben ist. ohne ihn wäre das buch nicht halb so gut geworden und vielleicht auch kein so großer verkaufserfolg. Ich werde ihm für seine engagierte und kenntnisreiche mitarbeit immer dankbar sein. Möge dieser virtuelle grabstein lange an ihn erinnern.
2012 Juli
sein künstlerischer nachlass mit ca 1000 werken befindet sich bei mir.
2012 Juli
Gestern fuhr ich durch eine von tübingens hauptstraßen und sah ein hermelin rennen! Ich nenne den namen der straße nicht, da das hermelin zu den jagdbaren tieren gehört und ich auf veröffentlichten abschusslisten schon hermeline aufgeführt sah. Ich muss also fürchten, dass 7 schwaben mit jagdschein gegen dieses miniraubtier (15 cm) zu felde ziehen, um es mit stumpf und stiel auszurotten.
2012 Juli
Heute morgen sitze ich an meinem schreibtisch, die hallentür offen, die einen schmalen ausblick auf den himmel erlaubt: hintereinander ziehen 4 graureiher über mir hinweg. Sie kommen aus dem lehle, einem miniwäldchen von vielleicht 200x200 metern und vielleicht gerade mal 1000 bäumen, das aber auf der gemeindekarte dusslingen als NAHERHOLUNGSGEBIET geführt wird.
2012 Juli
zur zeit bekomme ich die kunstsammlung und bibliothek einer frau herein, die der dichterin elisabeth langgässer 1950 im auftrag des südwestfunks das letzte geleit gab.
2012 Juli
gestern stellte ich bei ebay ein ölgemälde ein mit einer kirche. Da der rahmen von einem bozener geschäft stammte, nahm ich an, das motiv sei auch aus den dolomiten. Ich verlangte 89 € für das gemälde und bat um identifizierung des motivs. Ein freundlicher ebayer identifizierte mir nun heute tatsächlich das motiv. Ich bedankte mich persönlich und öffentlich bei ihm und setzte das gemälde auf 129€ hoch, da es ja nun speziell an bewohner der gegend verkauft werden kann. Anschließend fragte der hinweisgeber, ob er es noch zum alten preis haben könne. Nun wüsste ich gern: 1. wieso hat der mann das bild nicht gleich gekauft? 2. Soll ich es ihm zum alten preis lassen, damit er nicht benachteiligter seiner eigenen wohltat wird? Ich neige dazu. 3. Was wird aber dann aus mir? Schließlich habe ich mich ja auch gefreut über die wertsteigerung.
2012 Juli
Heute morgen las ich in einer genau 100 jahre alten zeitschrift (für einen antiquar ist das noch gegenwart), der JUGEND von 1912. dort sind in heft 5 auf seite 120 drei finstere bewaffnete gesellen abgebildet, die der karikaturist erich wilke BALKAN-SPEKULANTEN nennt und denen er folgenden satz in den mund legt: „Schießen wir einen Fremden tot. Vielleicht wird ein Weltbrand daraus!“ (das wort balkan-spekulanten ist nur 2x bei google, das bild scheint also der geschichtsschreibung bislang entgangen zu sein!). 2 jahre später, 1914, trat durch das attentat auf den österreichischen thronfolger in sarajevo - auf dem balkan !- der angekündigte weltbrand ein, der 1. weltkrieg! Da frage ich mich, ob mein staunen über die prophetische gabe dieses zeichners nicht genauso schwer wiegt wie der schrecken über eine ganz aktuelle nachricht dieses ausmaßes.
2012 Juli
1999: ein mann hat hausrat bei einer spedition eingelagert und zahlt die lagergebühr nicht, so dass die spedition die sachen durch mich versteigern lässt. Im juli 2012 melden sich die schwestern des mannes bei mir und wären für auskunft dankbar über die auktion vor 13 jahren. Ich weiß fast nichts mehr darüber. Doch da ich vieles aufbewahre auch über die gesetzlich vorgeschriebenen 10 jahre hinaus, finde ich immerhin die originalanzeige, aus der sich das datum ergibt. aufgrund des datums kann ich nun in meinem tagebuch nachsehen. Dort steht: „13 000 dm umsatz in 1 stunde“. Genau das wollten die schwestern wissen, da sie sich inzwischen mit dem bruder ums erbe streiten.
2012 Juli
gerade kommt ein kunde mit einem ca 130 jahre alten stuhl und sucht ein passendes gegenstück. ich habe unter meinen ca 500 stühlen ein exaktes double da - fast unglaublich!
2012 Juli
Werner Keller (* 16. Januar 1930 in Calmbach, Schwarzwald), deutscher Germanist und Literaturwissenschaftler. Er ist emeritierter Universitätsprofessor und Ehrenpräsident der Goethe-Gesellschaft. daher der obige ehrentitel. das gespräch war sehr interessant für mich.