Thomas Leon Heck
Willkommen auf thomasleonheck.de, der Seite des Dußlinger Auktionators, Verlegers, Antiquars und Kunstexperten Thomas Leon Heck.
2010 Juni
ein buch über carnap per fernleihe zu bekommen. da melde ich mich (unaufgefordert, nur weil ich weiß, dass er dieses thema für seine magisterarbeit gewählt hat) und biete es ihm an! somit ist meine auswahl samt initiative wirksamer als das gesamte deutsche bibliotheksnetz!
2010 Juni
meine ich nach dem gespräch mit einem werten kollegen noch mehr. wir halten die zahlen von steigenden buchhandelsumsätzen für geschönt. ich habe z.b. die erfahrung gemacht, dass ich mein erfolgreichstes verlagsprodukt, den weltkunst-index, den ich ca 1400 mal verkauft habe, neulich verschenken wollte. der kunsthändler lehnte dankend ab:"das bekomme ich alles im internet auch". ich weiß, dass dies falsch ist. doch was will man gegen den modernen aberglauben vom allwissenden internet tun? hier wären die medien gefragt, die menschen oder bücher gegen das netz antreten lassen könnten wie gladiatoren.
2010 Juni
so der mann, der eine kommode suchte und mir beim anblick eines modells mit marmorplatte sagte: nein, so was nicht, das erinnert mich immer an meine tanten, bei denen man nie was geschenkt gekriegt hat!
2010 Juni
am 2.10.1992 schrieb ich an seine "eminenz kardinal prof. dr. joseph ratzinger" mit der bitte um einen beitrag zu meinem geplanten egoismus-buch. ich erhoffte mir eine offizielle stellungnahme der katholischen kirche hierzu. bereits am 15.10. kam aber die absage durch seinen sekretär dr. josef clemens. da schrieb ich den artikel halt selbst (mit einem für mich überraschenden ergebnis...)